Kursübersicht

Mit unseren Kursen decken wir ein breites Feld Ihrer Bedürfnisse ab. Unsere Gruppenkurse bestehen aus 4 bix maximal 6 Teams, so dass wir unsere Aufmerksamkeit individuell auf die einzelnen Teams richten können.

Nebst Gruppenkursen in ganz verschiedenen Bereichen bieten wir effizientes Einzel-Training an sowie Verhaltensberatungen für jedes Problem welches Ihre Fellnase mit sich bringt oder in der Zeit entwickelt hat. 


Welpenförderung

Die Welt entdecken, Neues kennenlernen und Vertrauen aufbauen. Der Welpe wird aus einer ihm vertrauten Welt herausgerissen und kommt zu Ihnen, eine ihm völlig unbekannte und neue Welt. Er muss unheimlich viel lernen und enorm viele Eindrücke verarbeiten. Wichtig ist, dass der kleine Vierbeiner vor lauter „Neuem“ zu lernen nicht von all den Reizen überflutet und überfordert wird. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Vertrauen zu Ihrem Welpen aufbauen. Sie lernen wie Sie Ihren neuen Freund im gesunden Masse an die neue Welt heranführen können und wir bauen auch schon die ersten Alltags-Signale auf. Das Praxistraining wird durch Theorieblöcke unterstützt um das Verhalten und der Lernprozess der Hunde tiefgründig zu verstehen. 

 

Die Gruppen halten wir absichtlich im sehr kleinem Rahmen (2 - 4 Teams), damit jedes Team im individuellen Tempo lernen kann und wir Zeit für Sie und Ihren Welpen haben. Auf Wunsch machen wir auch Einzel-Training. Die Spieleinheiten zwischen den Hunden sind kurz, weil die Hunde sich beim Spiel vergessen und es leider oft zur physischer und geistiger Überforderung kommt. Der Lerneffekt wird dann negativ, was wir absolut vermeiden wollen.

 

Wir begleiten Sie in dieser Zeit, stehen Ihnen mit Rat zur Seite und zeigen Ihnen, wie Sie mit Ihrer kleinen Fellnase in einer Balance zwischen Aktion und Ruhe die Grundlagen zu einer gesunden Entwicklung erlernen.

Kurs Details

Junghundenförderung

Die Welpen entwickeln sich bald einmal zu jungen Halbstarken. Während dieser Zeit werden wir Sie weiterhin unterstützen, die jetzt grössere Herausforderung zu meistern. Während dieser Phase brauchen Sie vor allem viel Geduld. Wie ein Teenager wird ihr Kleiner nun selbständiger, hört plötzlich nicht mehr so gut wie vorher und findet das andere Geschlecht ungemein spannend.

 

Wir sind Ihnen mit Informationen behilflich, Ihren Hund richtig zu verstehen, die Signale die von ihm kommen richtig zu deuten und mit ruhigem Arbeiten diesen jungen Hund weiter in das Leben einzuführen.

Kurs Details

Obligatorische Hundekurs gemäss Zürcher Gesetzgebung

Im Kanton Zürich bestehen gesetzliche Bestimmungen für die Aubildung der Hunde: 

  • Besuch des Kurses für die Welpenförderung zwischen der 8. und 16. Lebenswoche des Hundes (4 Lektionen)
  • Besuch des Junghundekurses bis zum 18. Lebensmonat des Hundes (10 Lektionen)
  • Besuch des Erziehungskurses innerhalb eines Jahres, wenn der Hund im Alter zwischen 18 Monaten und 8 Jahren übernommen wird (10 bzw. 20 Lektionen)

Weitere Infromationen finden Sie in der Homepage vom Veterinäramt Zürich: veta.zh.ch

Kurs Details

Agility

Im Agility geht es darum, fehlerfrei einen Hindernisparcours zu absolvieren. Dieser besteht aus verschiedenen Elementen wie beispielsweise Hürden, Tunnels, Slalom oder Wippe. Die Geräte werden im Aufbaukurs einzeln erarbeitet und später zu einem Parcours aneinandergehängt.

Der Kurs ist sehr abwechslungsreich gestaltet, sodass sich Mensch und Hund in jeder Lektion herausgefordert fühlen dürfen. Um am Kurs teilnehmen zu können, muss der Hund mindestens einjährig sein. Für Kinder ab acht Jahren ist es zudem möglich, in eine Kids-Agility-Gruppe einzusteigen.

Kurs Details

NADAC

Ziel im NADAC (oder auch Hoopers) ist es, den Hund anhand von Sicht- und Hörzeichen auf Distanz durch einen Parcours zu führen. Der Mensch bewegt sich dazu in einem definierten Bereich und schickt den Hund über und durch die Hindernisse.

 

Im NADAC werden keine Sprünge eingesetzt; somit bietet sich dieser Kurs auch für Hunde an, die aufgrund einer körperlichen Einschränkung nicht zu sehr belastet werden sollten.

Kurs Details

All-in-One

Mit einem Spaziergang um die Ecke ist der Hund selten ausreichend beschäftigt. Den Hunden fehlt es oft, geistig gefordert und gefördert zu werden. 

 

Dieser Kurs ist eine Art Potpourri aus unseren anderen bestehenden Kursen und Workshops sowie aus anderen bekannten Sparten. Seien es nun Elemente aus dem Targettraining, Longieren, "Hundebegegnungen leicht gemacht", Nasenarbeit uvm. - einfach was das Herz begehrt. Vielleicht gibt es auch einmal eine Vertiefung im Rückruftraining oder andere knackige Alltags-Werkzeuge werden wieder aufgefrischt, aufgebaut oder wir wühlen ein wenig in der Belohnungskiste. Dieser Kurs ist sicher immer wieder voller Überraschungen und geht auch sehr auf die Wünsche der Teilnehmenden ein. 

Kurs Details

Mantrailing

Im Mantrailing folgt der Hund einem Individualgeruch eines Menschen.

 

Beim Mantrailing darf und soll der Hund die Führung übernehmen, um seiner Bezugsperson den Weg zu einer vermissten Person zu weisen. Die Länge und der Schwierigkeitsgrad des Trails werden der Erfahrung, dem Alter, der Gesundheit und dem Ausbildungsniveau des jeweiligen Hundes angepasst. Mantrailing ist eine Art der Beschäftigung, für die sich fast jeder Hund begeistern lässt, da sie seinen natürlichen Bedürfnissen sehr entspricht.

 

Bei uns wird das Mantrailing nach Cumcane® aufgebaut und wir bauen in den ersten Lektionen zuerst ein zuverlässiges Spurverfolgen auf. Wir unterstützen das Training mit Theorie.

Kurs Details

Longieren

Es ist nicht ganz klar, ob das Longieren für Hunde vom Pferdesport abgeleitet wurde, oder ob es von der Arbeit mit Hütehunden stammt. Auf jeden Fall ist es eine sehr vielseitige und spannende Beschäftigung für Hund und Mensch. 

Der Hund lernt beim Longieren einen Kreis zu umrunden. Der Menschen befindet sich im Innern des Kreises und bringt den Hund über Distanzkontrolle dazu, im Äusseren des Kreises gewisse Signale auszuführen. Sobald das Team versteht, um was es geht, werden verschiedenen Elemente von anderen Sportarten eingeführt (z.B. Agility, Tricks, Apportieren usw.). 

Das gut aufgebaute Longieren beinhaltet verschiedene Aspekte: Distanzkontrolle, Kommunikation auf Entfernung, körperliche und geistige Auslastung, Aufmerksamkeitstraining, Abwechslung für Mensch und Hund, Förderung der Bindung des Teams und vieles mehr. Es ist eine tolle Beschäftigung für sehr lauffreudige und auf Sicht arbeitende Hunde. 

Longieren eignet sich besonders auch für Junghunde in der Adoleszenzphase die gerne ihre Energie loswerden möchten, aber durch die Leine davon abgehalten werden. 

Kurs Details

Verhaltens-Beratung

Es gibt immer mehr Menschen und Hunde auf engem Raum und das Zusammenleben stellt immer mehr Herausforderungen dar. Die Zeit wird immer hektischer und es führen ganz verschiedene Faktoren dazu, dass der eine oder andere Hund eine oder mehrere Verhaltensauffälligkeiten zeigt. Hier kann es sich um Angstverhalten, hohen Erregungslevel, unerwünschtes Jagdverhalten, Frustration, fehlende Impulskontrolle oder auch aggressives Verhalten handeln - um nur einige zu nennen.

Die Ursachen des Verhaltens wird mit Ihnen zusammen in einem Gespräch evaluiert (Anamnese). Nach diesem Gespräch erarbeiten wir einen Trainingsplan. Dieser wird dann mit Ihnen und Ihrem Hund ausgearbeitet und auch stets wieder angepasst. 

Eine Verhaltensauffälligkeit zu verändern braucht grundsätzlich Zeit und Geduld, vor allem, weil wir die Ursache ausarbeiten und nicht einfach die Oberfläche behandeln. Wir arbeiten selbstverständlich gewaltfrei und über die positive Verstärkung.

Garantie, dass ein Verhalten völlig verändert werden kann, können wir nie geben. Unser Ziel ist es auf jeden Fall Ihnen und Ihrem Hund Wege aufzuzeigen, dass sie schwierigen Situationen wieder entspannt begegnen können. Wir freuen uns auf eine spannende Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihrer Fellnase. 

Kurs Details

Beratung vor dem Hundekauf

Hatten Sie noch nie einen Hund oder schon lange keinen mehr? Sie fragen sich, inwieweit ein Welpe oder erwachsener Hund in Ihren Alltag passtt? Sie haben Bedenken, dass ein kleiner 4-beiniger Knäuel Ihre Familienstruktur durcheinander wirft? Sie wissen nicht ob Sie einen Hund aus dem Tierschutz oder einen Rassenhund möchten? Wir beraten Sie gerne in allen wesentlichen Bereichen.

  • Rassehund oder Mischling?
  • Welpe oder Hund aus zweiter Hand?
  • Rüde oder Hündin?
  • Zeitaufwand?
  • Kosten?
  • Bedürfnis eines Hundes?
  • Obligatorische Kurse?

Fragen über Fragen und dies sind sicher nicht alle. Wir unterstützen Sie gerne mit Fachkompetenz bei dieser Entscheidung.

Kurs Details

Einzel-Coaching

Wenn Sie ein massgeschneidertes Konzept suchen, welches Sie dann in Ihrem persönlichen Alltag gut umsetzen können, werden wir zusammen einen auf Ihre Wünsche abgestimmten Trainingsplan erarbeiten.

 

Es gibt immer mehr Hundehalter die sich für eine Einzel-Betreuung entscheiden. 

 

Grundsätzlich macht die Einzel-Betreuung in folgenden Situationen Sinn:

 

  • Sie wünschen sich eine Individual-Betreuung von uns
  • Sie haben spezielle Anliegen, welche in einem Gruppentraining untergehen
  • Ihr Hund ist in einer Gruppe mit anderen Hunden überfordert und kann bei der Einzel-Betreuung besser entspannen und entsprechend effizienter lernen
  • Sie wünschen sich eine höhere Lern-Effizienz
  • Sie haben einen Hund aus zweiter Hand, der ganz spezielle Bedürfnisse hat
  • Sie haben schon einen erwachsenen Hund, möchten einen zweiten Hund dazu nehmen und brauchen Hilfe bei der Zusammenführung
  • und vieles mehr
Kurs Details